weich
Die Gralsströmung und ihre Gegnerschaft – einst und heute

Freitag, 12. Juni, 18.30 Uhr bis Sonntag, 14. Juni, 14 Uhr
mit  Manfred Gödrich  | Seminarpreis: € 220,– / Ermäßigung: € 190,– + 2 Tagessätze für Unterkunft und Vollverpflegung

Die Gralsströmung und ihre Gegnerschaft – einst und heute

Hintergründe einer esoterisch-christlichen Strömung

Die Gralsströmung reicht viel weiter zurück als nur bis zur Zeitenwende. Die bis zu diesem besonderen Zeitpunkt zusammengeflossenen mächtigen Impulse mussten sich gegen eine Antigralströmung behaupten, die die Menschwerdung des Christus zu verunmöglichen versuchte. Diese trat damit auch der Mission der Menschheit überhaupt entgegen, deren zeitgemäßen Schritte heute in der imaginativen »Suche nach dem Heiligen Gral« zum Ausdruck kommt.

Historie  Bis heute sind wesentliche Ereignisse von diesem Kampf geprägt: der Kampf gegen die Gnostiker und Manichäer, gegen die Gralssuchenden um Parzival im 9.Jhd., der Gegenimpuls des ahrimanisch wirkenden Dogen Dandolo im 12.Jhd., die darauffolgende Vernichtung des Templerordens und der Angriff auf die große Aufgabe Napoleons und Kaspar Hausers. Die Ereignisse um beide Weltkriege im 20.Jhd. sind hier ebenso zu berücksichtigen.

Heute  Wie sich der moderne Mensch sinnvoll-mitgestaltend in diesem Spannungsfeld behaupten kann, kann durch die Betrachtung der gegenwärtig wirksamen »apokalyptischen Posaunen« und Weckrufe sehr deutlich werden

Aktuelles


Spirituelle "Klima"-Werkstatt 2020

Quellhof-Jahres-Programm 2020

Aktueller "MonatsKalender" vom Quellhof

Quellhof-Newsletter
Quellhof unterstützen
Jahresprogramm als PDF